Buchtipp Fotografie und noch mal Fotografie

Hallo zusammen

Heute mal wieder ein Buchtipp für euch. Beziehungsweise sind es zwei Bücher die sich auch sicherlich ergänzen werden, denn Licht und Schatten ist eigentlich das mächtigste Werkzeug für die meisten Bilder und bei der Portraitfotografie geht es ohne absolut nicht!

Gestalten mit Licht und Schatten - Vom Porträt bis zur Landschaft

Wie schaff(t)en es die großen Künstler der Fotografie, ausdrucksstarke, emotionale und inspirierende Bilder zu schaffen? Wer Fotografie als „Malen mit Licht“ versteht und die Frage nach der Rolle des Lichts in diesem Zusammenhang fragt? Wie setzen die nahmhaften Fotografen Licht und Schatten ein, um Ihre gelebte und gefühlte Erlebniswelt in Bilder zu präsentieren, die auch ein nichtbeteiligter begreift.

Und nicht zuletzt: was bedeutet das für uns einfache oder auch ambitionierte, (Hobby-) Fotografen? Können wir die grundlegenden Prinzipien erlernen, um unseren Bildern einen ganz neue Ausdrucksweise zu verleihen?


In verständlicher und einprägsamer Ausdrucksweise vermittelt Oliver Rausch gut strukturiert die grundlegenden Lichtarten, ihre Wirkungen und natürlichderen  Anwendungsgebiete. Anhand umfangreichen Bildmaterials zeigt er uns Schritt für Schritt welche Aussagekraft durch welches Licht entsteht, wie Schattenlinien Gestaltungsvarianten anbieten und noch vieles mehr - sowohl für Urlaubsbilder oder Familienfeste als auch bei eigenen fotografischen Projekten.

Der Charme des Buches besteht in Oliver Rauschs unkonventioneller, dabei intuitiv nachvollziehbarer Darstellung, die das Verinnerlichen der wesentlichen Prinzipien ermöglicht. Er beweist ein tiefes Verständnis des Phänomens „Licht“ und der Möglichkeiten, die es für die Fotografie bietet. Mehr noch: er gehört zu den wenigen guten Lehrern, die dieses Wissen gut verständlich aufbereiten können und in seinem vollen Umfang vermitteln und angewendet sehen wollen.



Besondere Techniken in der Modelfotografie - Jamari Lior


Inspiration ohne Ende!

Ich kann gar nicht zählen, wie viele Ideen mir allein beim Lesen des Buches gekommen sind, aber mein Trinings / Skizzenbuch hat sich um einige neue Skizzen und Planungen gefüllt.
Grund dafür sind sicherlich die vielen ansprechenden Bilder die sich durch das ganze Buch ziehen.

Jamari schafft es, mit dem Buch den Leser anzuregen, ein paar Ihrer Techniken auszuprobieren um zu außergewöhnlichen und kreativen Bildern zu gelangen. Wie das Ganze dann zum Schluss aussehen kann, seht Ihr unter anderem an den vielen Bildern die Jamari regelmäßig auf Ihrer Facebook-Seite Klick veröffentlicht.

Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich selbst viel und vor allem gerne fotografiere. Nachdem ich bereits einige Projekte mit Porträt-Aufnahmen erwtellt und umgesetzt hatte wollte ich einfach wieder mal was neues und anderes ausprobieren. Dann habe ich dieses Buch in die Finger bekommen und da waren genau diese anderen und neuen Ansätze zu vielen neuen und frischen Bildern. Die besonderen Techniken der Modefotografie durchgeblättert - und - wow - das sind fantastische Ideen und Bilder dabei!
Besonders interesant ist, wie Jamari Lior mit Effekten zu arbeiten und so die digitale Bildnachbearbeitung auf ein Minimum zu reduzieren.
Wer einfach mal frische und neue Ideen brauch oder seinen eigenen Bildstil einfach nur ergänzen möchte der sollte sich dieses Buch holen und wird sicherlich nicht entäuscht werden.



So und nun viel Spass beim schmökern und bis ....

Euer Herbert

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Topaz - Die Alternative zu Google Nik?