Freitag, 30. Januar 2015

Canon EOS 750D/760D oder sogar 80D - Gerüchte ?

Hallo zusammnen

Anscheinend erneuert Canon seine EOS 700D und das Nachfolgemodell soll bereits Anfang Februar präsentiert bzw. verfügbar sein.
Auch sind die ersten Spezifikationen doch recht interessant und erhöhen zusätzlich die Spannung. So soll der Sensor angeblich keine 20.2 Megapixel auflösen sondern nun 24.2 Megapixel Auflösung bieten.

Auch soll die Kamera angeblich zusätzlich zum beweglichen Monitor noch ein Schulterdisplay besitzen welches ja bisher erst ab der EOS 70 D verbaut wird.
Wobei sich hier die Quellen nicht ganz einig sind ob es sich dabei nicht vielleicht um eine EOS 80D handeln könnte über welche ja ebenfalls schon Gerüchte kursieren.
Alles in allem klingt aber die Ausstattung der EOS 750D/460D recht interessant und macht neugierig.

Übrigens unterscheidet sich angeblich die 760D hauptsächlich nur durch:

     - Rückwärtiges Daumenrad
     - Kreativ-Film-Modi 



Lassen wir uns überraschen und hier noch mal der Blick aud die bisher vermuteten Spezifikationen:

     - Full HD-Videos, MP4-Format, HDR Film, automatische Aufnahmemodi
     - 24.2MP Sensor und Canon DIGIC-Bildprozessor 6
     - ISO
Bereich 100-12.800
     - Flicker-Detection-Technologie
     -
Serienbildfunktion mit Fünf Bildern pro Sekunde
     - 19 AF-Kreuzsensoren
     - Hybrid-CMOS-AF III
     - WLAN und NFC





Also dann bis demnächst

Euer Herbert

Mittwoch, 28. Januar 2015

Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2015

Hallo zusammen

Wer jetzt -  bei diesem tollen Schneewetter - schon mal mit der Planung für den nächsten Kurzurlaub beschäftigt ist, für den gibt es heute mal einen Tipp der Urlaub und Fotografie verbindet.

Das Programm beim Umweltfotofestival »horizonte zingst« bietet für ein breit gefächertes Publikum aus Fotoenthusiasten, Profi-Fotografen und Interessierten neben anspruchsvollen Ausstellungen mit Workshopangeboten, vielfältigen Aktionen rund um die Fotografie, einem Fotomarkt und noch vielem mehr auch im 8 Jahr wieder jede Menge an Highlights!

Wer sich schon mal im Programm umschauen möchte und gleich planen will der findet das Programm hier.

Und wer noch nicht dort war und mal ein paar Eindrücke sehen möchte der kann hier einen Blick auf die Bilder von 2014 werfen.

Alles in allem auf jeden Fall eine Empfehlung für die ganze Familie vom 30. Mai - 7. Juni 2015.


Also dann bis demnächst

Euer Herbert

Montag, 26. Januar 2015

ACDsee Bildbearbeitung für iPhone und iPad

Hallo zusammen


Das Bearbeiten und ebenso das direkte Teilen von Fotos unterwegs soll laut ACDSee jetzt mit der neuen App für iPhone und iPad Anwender kinderleicht möglich sein und zudem auch professionelle Ergebnisse liefern.

Mit der App lassen sich mit dem iPhone und iPad spezielle Kameraeinstellungen steuern, professionelle Bildbearbeitungen vornehmen und kreative Collagen erstellen. Mit der neuen App sind die Bearbeitung und Verbreitung der Ergebnisse kinderleicht und auch intuitiv bedienbar. 

Mit der Kamerafunktion der App lassen sich Einstellungen wie Helligkeit, Fokus oder Belichtungsmodus für professionelle Fotoergebnisse manuell anpassen. Ebenso kommen weitere benutzerfreundliche Funktionen wie spezielle Filter, Helligkeit und Kontrast steuern hinzu und zudem lassen sich die Ergebnisse in Echtzeit steuern. Auch einen Bildstabilisator zur Vermeidung von Verwacklungen hat man zur Verfügung.

Weitere Infos findet Ihr hier: I-Tunes

Spezielle Kameraeinstellungen, professionelle Bildbearbeitung und kreative Collagen: In allen drei Bereichen bietet die iPhone- und iPad-App von ACDSee jede Menge kreative Eingriffsmöglichkeiten. 

Die ACDSee App erfordert iOS 8.1 oder neuer. Die App ist mit iPhone, iPad und iPhode touch kompatibel. Die aktuelle Version ist für iPhone 5, iPhone6 und iPhone 6 Plus optimiert. Größe: 52,9 MB. Die App ist für 1,99 Euro im App Store verfügbar. Manche Funktionen wie Effekte, Sticker und Rahmen erfordern In-App-Käufe. Das Pro Pack ermöglicht Equalizer für Licht, Tonwert, Farben und Mitteltöne, Teilbereichsanpassungen, Rauschunterdrückung sowie selektive Anpassungen (Pinsel, Farbverlauf, Ebnen).



Also dann bis demnächst

Euer Herbert 


Montag, 19. Januar 2015

BBC - Die Woche in Bildern

Hallo zusammen

Und heute auch noch ein kurzer Linktipp für alle die am Montag die Bilder der vergangenen Woche nochmal Revue passieren lassen möchten.


Also dann bis demnächst

Euer Herbert

Start ins Fotojahr 2015 - Abobe Lightroom Mobile ANDROID

Hallo zusammen



Der mobile Lightroom-Begleiter steht nun nicht mehr nur für iPad und iPhone, sondern auch für Android zur Verfügung, allerdings vorerst nur für Smartphones. Android-Nutzer können damit mobil auf Teile ihrer lokalen Fotobiliothek zugreifen.

Lightroom Mobile steht nun nicht mehr nur für iPad und iPhone zur Verfügung sondern nun auch für Android Benutzer. Zwar momentan leider vorerst nur für Android Handys, aber die Nutzung von Lightroom Mobile für Android Tablets steht auch noch auf der Agenda und wird demnächst folgen.



Die App kann ab sofort über Google Play bezogen werden. Der im April 2014 vorgestellte Lightroom-Begleiter war im ersten Schritt nur fürs iPad verfügbar. Im Juni stelllte Adobe dann ein neues App-Konzept vor, das neben den Zusatz Apps für Photoshop und Illustrator auch eine iPhone-Version von Lightroom Mobile beinhaltete. Android-Nutzer blieben allerdings bisher außen vor. Das hat sich nun geändert.



Ebenso wie die iOS-Version ist die auch  die Android-App kostenlos nutzbar, einzig wird allerdings ein Creative-Cloud-Abo benötigt. Die kleinste Variante, das Fotografie-Programm liegt bei monatlich € 11,89 und beinhaltet einen Zugang zu den Programmen Photoshop und Lightroom auf dem Desktop.

Also dann bis demnächst

Euer Herbert