Dienstag, 21. Mai 2013

Adobe Photoshop CC

Hallo zusammen

Vorweg möchte ich mich bei euch entschuldigen dass es doch etwas ruhig hier geworden ist, aber die letzte Zeit war etwas arbeitsintensiv und so wurde leider der Blog etwas vernachlässigt, was sich aber nun wieder ändern wird.

Heute gibt's ein paar Infos zu Adobe Photoshop CC. Wie Ihr schon dem Namen entnehmen könnt taucht hier zu ersten mal die Bezeichnung Creative Cloud auf was auch gleich die größte und einschneidenste Neuerung darstellt. Denn in Zukunft wird Photoshop nur noch als Online Abo mit monatlicher Gebühr verfügbar sein. Der Vorteil dabei liegt natürlich in der zeitnahen Aktualisierung von Photoshop und dem Adobe RAW Converter. Auch ist es sicherlich für den einen oder anderen einfacher monatlich die  Abogebühren aufzubringen als die bisherigen Programmkosten, die doch deutlich höher waren.



Aber genug der Thematik um das Abomodell, denn eigentlich soll es ja hier um die Neuerungen von Photoshop CC gehen.

Camera RAW als Photoshop Filter
Nun sind die Möglichkeiten der Bearbeitung welche man aus dem RAW Konverter kennt auch in Photoshop direkt über das Filtermenü verfügbar. Bei der Betätigung des Filters öffnet sich das Bild in einem Fenster welches bis auf wenige Abweichungen identisch ist mit dem RAW Konverter und bietet sämtliche Möglichkeiten ein Bild mittels den Werkzeugen des RAW Konverters zu bearbeiten. Eine schnelle und effektive Möglichkeit um Farben, Klarheit, Schärfe, Belichtung und vieles mehr schnell und einfach zu ändern bzw. anzupassen sowohl für eure Bilder aus dem RAW Konverter oder auch nur für alle Jpeg Bilder.

Tools der bisherigen Extended Version
Photoshop CC bietet nun neben den schon bekannten Standardfunktionen für Bild- und Videobearbeitung auch die Tools für 3D-Imaging und Bildanalysenan , welche bisher nur mit Photoshop Extended verfügbar waren.

Selektiver Scharfzeichener
Es können nun Kanten, Details und auch komplexe Strukturen deutlich sauberer und präziser bearbeitet werden. Der neue Scharfzeichner analysiert die Bilder und bietet hochwertige und trotzdem natürlich wirkende Ergebnisse ohne Rauschen oder Farbkranz-Effekt.

Wackelreduzierung
Perfektes Heilmittel für unscharfe Fotos. Niedrige Verschlusszeiten und lange Brennweite verursachen teils unscharfe Bilder. Die neue Funktion zur Korrektur verwackelter Fotos analysiert die Kamerabewegung und hilft, die Bildschärfe wiederherzustellen.

Adobe Camera RAW 8
Hier können wir die bereits in dem vorherigen Beitrag beschriebenen Verbesserungen von Lightroom 5 nun auch genießen. Erwähnt sei hier nur der neue Bereichsreparatur Pinsel und die 32-bit Kompatibilität welche gerade bei HDR Aufnahmen sehr interessant sein dürfte.

Dies sind aber nur einige der ca. 60 Neuerungen von Adobe Photoshop CC. Wer noch mehr Details dazu wissen möchte für den gibts es hier KLICK Infos von Adobe und wer schon mal einen Blick auf das Programm und einzelne Funktionen werfen möchte der kann hier Klick bei Galileo die Top 5 Neuerungen in kurzen Videos sich näher anschauen.

Ich denke dass es noch einige Disskussionen über Sinn und Unsinn des Abomodells geben wird aber Fakt ist nun mal das es Photoshop CC ab Juni nur als Creative Cloud Abo geben wird.

Also dann bis ....

Euer Herbert

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen